Yoga für Christen

16. November bis  18. November 2018

Freitag, 18 Uhr bis Sonntag, 15 Uhr

Das Thema christliche Spiritualität hat für viele Menschen nichts mit dem Gedanken der Bewegung oder gar mit dem Körper zu tun. Spiritualität scheint nur etwas für die Seele zu sein. Dabei ist aber der Mensch nach christlichem Verständnis ein Wesen, das aus Körper, Geist und Seele besteht. Diese drei bilden eine Einheit.
Für alle drei hat der Mensch eine Verantwortung. Körper, Geist und Seele wollen gepflegt und liebevoll behandelt werden. Schon die große Theologin und Mystikerin Theresa von Ávila hat in ihren Schriften gesagt: „Tu deinem Körper etwas Gutes, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen.“
Diesem Anliegen widmet sich die Gruppe um Dr. Wolfgang Schuhmacher.
Beim Praktizieren von Übungen aus dem Bereich des Yoga unter christlicher Perspektive, beim bewussten Atmen, Meditieren wird erlebt wie diese Erfahrungen unser Leben bereichern. Aus der Achtsamkeit in der Bewegung lernen wir, uns für Gottes Gegenwart in unserem Leben zu öffnen. Wir erleben, wie die Kraft der göttlichen Liebe in uns Raum gewinnt. Wir öffnen bewusst unser Herz für diese Begegnung. Der Blick nach innen wie auch der Blick zu den Menschen um uns herum und in die Welt, in der wir leben, verändert sich im achtsamen Umgang mit uns selbst. Gezielte Bewegung, Innehalten und Aufbrechen helfen uns dabei.

Derzeit sind alle Plätze belegt. Es handelt sich um kein öffentliches Seminar.