Vetter aus Dingsda am 9. Juni

  • Wildbad-Vorschau-2013, Luftaufnahme Wildbad und Spital

Eduard Künnekes erfolgreiche Operette im Wildbad Rothenburg

Eduard Künnekes erfolgreiche Operette „Der Vetter aus Dingsda“ kommt erstmals und in einer ganz frischen, erstklassigen Inszenierung nach Rothenburg – als Produktion der Hochschule für Musik Nürnberg.

Studierende aus den Gesangsklassen und das Orchester der Musikhochschule bringen die unterhaltsame Geschichte um den Vetter aus Dingsda und all die bekannten Operetten-Hits im Theatersaal vom Wildbad Rothenburg auf die Bühne.

Besetzung:

Julia de Weert:   Isabel Blechschmidt/Margarita Vilsone

Hannchen:   Carolin Ritter/Constanze Wagner

Josef Kuhbrot, „Josse“:   Sangyeon Chae/Suk-Young Lee

Wilhelmine/Wimpel:   Julia Häusler/Martina Langbauer

Egon:   Jakob Kreß/Daniel Thomas

Hans/“Jeanette“:   Frauke Schowalter/Luise Wanninger

Karl/“Charlotte“:   Jiarong Dai/Tabea Strauss

1. Fremder:   Philip Carmichael/Thomas Fahner

2. Fremder:   Ingyeom Kim/Felix Schrödinger

11 MusikerInnen (Streichquintett, 4 Bläser, Harfe und Schlagwerk)

Inhalt:

Operette von Eduard Künneke
„Onkel und Tante, ja das sind Verwandte, die man am liebsten nur von hinten sieht“ – Die schöne Julia weiß davon ein Lied zu singen, hat es doch ihr Oheim, der gleichzeitig ihr Vormund ist, auf ihr Vermögen abgesehen und möchte sie aus diesem Grund mit einem ihm genehmen Bräutigam verheiraten. Julia will davon nichts wissen. Sie träumt lieber unter dem „strahlendem Mond, der am Himmelszelt thront“ weiter von ihrer Jugendliebe zu ihrem Vetter Roderich, der seit „sieben Jahren in Batavia lebt“. Doch davon will wiederum Julias Onkel nichts wissen, denn für ihn ist „der Roderich, der Roderich, ein arger Wüterich“. Und dann taucht auf einmal ein ebenso geheimnisvoller wie attraktiver Fremder auf, der von sich behauptet, „nur ein armer Wandergesell“ zu sein. Ist er der schöne Roderich, der von seinem exotischen Ausflug heimgekehrt ist, oder der vom Onkel herbeigesehnte, die Mitgift sichernde, unliebsame Bräutigam?

Ort: Theatersaal
Beginn: 18.00 Uhr
Eintritt: 25€/20€/15 € (erm. jeweils um 3€)
Kartenvorreservierungen unter Telefon 09861-9770 oder info@wildbad.de

Kommentar

*

captcha *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen