Bonhoeffer-Gandhi-Woche

„Ich möchte im Winter nach Indien.“
(Dietrich Bonhoeffer 1934)
Von Deutschland nach Indien zu Gandhi und zurück

Bonhoeffer-Gandhi-Woche | 26. bis 30. April 2020

Bereits in den ersten Semestern seines Theologiestudiums 1924/25 war der gerade 18jährige Dietrich Bonhoeffer an einem Indienaufenthalt interessiert. Dieses Interesse konkretisierte sich nach Bonhoeffers Lektüre der Bergpredigt und seiner Wendung zum „christlichen Pazifismus“. 1934 in einer Rede auf der Insel Fanö zum Thema, wie Frieden werden kann, äußerte Bonhoeffer, ob „wir uns von den Heiden im Osten beschämen lassen müssen“. Nun war das Thema öffentlich und bald hielt Bonhoeffer eine Einladung Gandhis in Händen…
In dieser Tagung werden die Biographien Bonhoeffers und Gandhis in ihren so unterschiedlichen historischen Kontexten vorgestellt und zentrale Texte des evangelischen Theologen und des hinduistischen Frommen, der beiden Friedensaktivisten und Widerstandskämpfer diskutiert. Dabei wird deutlich, dass die Nähe zwischen beiden Protagonisten viel größer ist, als es auf den ersten Blick erscheint; wichtige Stichworte in diesem Zusammenhang sind: Gewaltfreiheit und Pazifismus, christliche und hinduistische Spiritualität sowie die Gestalt Jesu und die Bergpredigt.
Dazu werden wir Elemente von Bonhoeffers und Gandhis Frömmigkeit in unterschiedlichen Andachten und Meditationsformen und im Kontext leiblicher Spiritualität mit Elementen des Yoga aus christlicher Perspektive kennenlernen.

↑ nach oben

Unsere Referenten

Prof. Dr. Gottfried Orth,
war bis zu seiner Emeritierung im Frühjahr 2019 Professor für Evangelische Theologie und Religionspädagogik an der TU Braunschweig. Er ist Mitglied im Team des ORCA-Instituts für Konfliktmanagement und Training (www.orca-institut.de), Leiter des Projektes Gewaltfreie Kommunikation – Theologie, Religionspädagogik, Schule.Seit vielen Jahren engagiert er sich in der Erwachsenenbildung, und war vor seinem Dienst als Professor im Gemeindepfarramt tätig. Heute lebt er in Rothenburg o. d. Tauber.

Dr. Wolfgang Schuhmacher
Evangelischer Pfarrer, Theologe, Leiter der ev. Tagungsstätte Wildbad Rothenburg, Erwachsenenbildner und ausgebildeter Yogalehrer. In seiner Dissertation hat er sich auch mit der Rezeption Dietrich Bonhoeffers in der gegenwärtigen ev. Ethik auseinandergesetzt. Er hat Erfahrung mit vielfältigen Formen christlicher Spiritualität, in die auch Elemente der Yogapraxis einfließen. Unter dem Stichwort „Body and Soul“ gibt er praktische und inhaltliche Anregungen, die Menschen für den eigenen spirituellen Weg hilfreich sein können. Körperübungen, bewusstes Atmen und Meditation sind feste Bestandteile seiner Praxis.

↑ nach oben

Programm

Sonntag

18.00 Abendessen
19.30 Einführung in die Tagung

Montag bis Mittwoch

7.00Body and Soul –
Unterschiedliche Meditationsformen
aus Ost und West
8.15Frühstück
9.15Andacht
9.30Seminareinheit
11.00Pause
11.15Lektüreseminar
12.15Mittagessen (danach Pause)
14.30Kaffee
15.00Seminareinheit
16.30Pause
16.45Meditation zu Kernsätzen von Bonhoeffer und Gandhi –
In kleinen (Gesprächs-)Gruppen
17.45Open Space –
Zeit für freie Einzel- und Gruppengespräche
(auch mit den Seminarleitern)
18.30Abendessen
Fakultativ bieten wir abends je einen Film zu
Bonhoeffer und Gandhi an.

Donnerstag

7.00 Body and Soul –
Unterschiedliche Meditationsformen
aus Ost und West
8.15Frühstück
9.15Andacht
9.30Seminareinheit
11.00Pause
11.15Was nehme ich mit nach Hause und
„Was ich noch sagen wollte…“
12.30Mittagessen
anschließend Abreise
↑ nach oben

Preise

Kosten für Unterkunft und Verpflegung
einschließlich der Seminargebühren pro Person:
449,- EUR im Doppelzimmer
489,- EUR im Einzelzimmer

Sonderkost auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich. Zahlung bei Tagungsbeginn.

↑ nach oben

Anmeldung

Vorname*

Nachname*

Alter*

Beruf*

Telefon*

Ihre E-Mail-Adresse*

Straße*

Hausnummer*

PLZ*

Wohnort*

Betreff*

Besondere Wünsche

Einzelzimmer oder Doppelzimmer*
EinzelzimmerDoppelzimmer

Vegetarisches Essen*
JANEIN

Hilft Spam zu vermeiden

↑ nach oben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen