Neues Format eröffnet mit Manfred Mayerle

Das Spiel zwischen Farbe und Linie

Das Wildbad präsentiert ein neues Format an ungewöhnlichem Ort: die Kunst im Treppenhaus. Für die erste Ausstellung konnte das Kuratorium „Kunst“ um Helmut Braun, Leiter des Kunstreferats der ELKB, den Münchener Künstler Manfred Mayerle gewinnen. Seine Arbeiten befinden sich u. a. in der Pinakothek der Moderne und im Lenbachhaus, aber auch in vielen Sammlungen außerhalb Bayerns.

Die Ausstellung im Treppenhaus des Wildbads wird am 4. April, um 14 Uhr, mit einer Vernissage in Anwesenheit des Künstlers eröffnet. Gemeinsam mit dem Künstler, dem Kurator und dem Leiter des Wildbads sind Kunstinteressierte herzlich zu einer Führung durch die Ausstellung eingeladen.

Die „Kunst im Treppenhaus“ ist bis zum 12. September, täglich von 8 bis 19 Uhr, an Sonntagen von 8 bis 17 Uhr, geöffnet. Die Ausstellung endet mit einer Finissage in Anwesenheit des Künstlers.

Der Eintritt ist frei, “Dankeschön” gerne.

Weitere Informationen unter: info@wildbad.de oder 09861.977-0

Foto: Atelier Manfred Mayerle

  • „In meinem Werk ist die Farbe Mit- und Gegenspieler der Linie. Farben erzeugen Kraftfelder, sie stehen für Empfindungen, Gefühle und geben Energie. Entscheidend sind das Licht, die Dimension der Farbe und das Zueinander der Töne. Die Farbigkeit meiner Bilder entwickelt sich durch Schichtung und Überlagerungen von Farbwerten zu immer größerer Farbdichte und einem letztgültigen Farbziel. Mein Interesse gilt den Farbwirkungen durch verschiedene Abfolgen der Überlagerungen … Dabei ist die sinnliche Wahrnehmung der Farbe sehr viel mehr als ihr bloßes Sehen, und gehört sicherlich für einen vom Visuellen und vom Farbempfinden geleiteten Menschen wie mich zum Wunderbarsten, was es gibt.“

    Manfred Mayerle
    Künstler