art residency wildbad

Das Kunstprojekt art residency wildbad

Seit 2017 lädt die evangelische Tagungsstätte Wildbad professionelle Kunstschaffende ein, vor Ort zu arbeiten und in einem ergebnisoffenen künstlerischen Prozess ein Kunstwerk für den öffentlichen Park zu schaffen. Als erste Stipendiaten schlug die Fachjury das Nürnberger Künstlerduo Böhler & Orendt (2017) und die Berliner Bildhauerin Ulrike Mohr (2018) vor. Das Projekt ist auf mindestens zehn Jahre angelegt. Künstlerin 2019 ist Laura Belém.

Das jährliche Budget „art residency wildbad“ beträgt rund 30.000€. Hinzu kommen Mittel u.a. aus dem Kunstfonds der ELKB, aus dem Kulturfonds Bayern sowie ggf. weitere Fördermittel, Spenden oder Sponsorengelder.

Fachjury↓


Laura Belem in ihrem Kunstwerk für art residency wildbad 2019

Laura Belém | 2019

Laura Belém aus São Paulo hat für den Wildbad-Park eine Installation mit Sound und skulpturalen Elementen kreiert, die das Element Wasser zum Thema hat. Am 9. Juli wurde das Werk im Rahmen des Kunst-Tags übergeben.
mehr
Transformation art residency wildbad 2018 ulrike mohr

Ulrike Mohr | 2018

Die Berliner Künstlerin Ulrike Mohr war 2018 Stipendiatin im Rahmen von art residency wildbad. Der „Rahmen“ ihres Kunstwerks, ein Kubus aus Beton, wurde im November aufgestellt und wird erstmals selbst als Brennkammer
mehr
Böhler & Orendt art residency wildbad 2017

Böhler & Orendt | 2017

Die Artists in Residence 2017 Böhler & Orendt aus Nürnberg realisierten das erste landschaftsgebundene Kunstwerk im Wildbad Rothenburg. Sie platzierten eine Skulpturengruppe im Bereich der Treppenanlage.
mehr

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen